Zwei Farben Blau

In der eisigen Morgenkälte wandern wir im Nationalpark Huascarán zur Laguna 69, die wir ganz für uns haben. In Huaraz haben wir ein überraschendes Wiedersehen mit einem alten Bekannten.

0 Comments

Im Dunkeln

Die Weiterfahrt führt uns durch viele in den Berg gegrabene Tunnel in denen es zwar kein Licht, aber dafür Abkühlung gibt. In Caraz machen wir einen Ausflug zur Laguna Paron.

1 Comment

Wassermangel

Bei unserer Weiterfahrt entscheiden wir uns für eine einsame, landschaftlich atemberaubende Route und landen dabei in doppelter Hinsicht auf dem Trockenen: ohne Trinkwasser in einem ausgedörrten Flussbett.

0 Comments

Das gelbe Monster

Diverse Baustellen bremsen uns in diesen Tagen aus, die schlechten Straßenverhältnisse in der Region La Libertad kosten uns viel Energie und Nerven.

0 Comments

Morgens sind die Schatten lang

Man muss sich dem Terrain, auf dem man unterwegs ist, anpassen. Wegen der Mittagshitze stellen wir unseren Tagesplan um und fahren ab 6:30 Uhr in der kühlen Morgenluft. Bald darauf knacken wir die 1000-Kilometer-Marke.

0 Comments

Auf dem Markt in Cajamarca

Auf Empfehlung des Hotelbesitzers gehen wir auf dem Markt in Cajamarca einkaufen, wo wir die einzigen Touristen sind. Das Angebot ist bunt und der Geräuschpegel hoch.

2 Comments

Die Festung auf dem Berg

In Chachapoyas muss Hannah für eine Tollwutimpfung ins Krankenhaus, danach besichtigen wir die riesige Festung Kuélap, wo bis vor etwa 600 Jahren die Chachapoya lebten.

0 Comments
Close Menu