Vatertagstour durch den Schwarzwald

Vatertagstour durch den Schwarzwald

geschrieben von Marius

Seit knapp 10 Jahren ist es üblich für mich, jedes Jahr eine mehrtätige Fahrradtour mit meinem Vater zu planen. Diesmal radeln wir für vier Tage entlang des Schwarzwald Panorama Radwegs.

Am Mittwoch geht es in der Großstadt Pforzheim los. Nachdem wir in der lauten Stadt voller Verkehr den Einstieg in die Route finden, wird es von Minute zu Minute leiser und die Natur kommt immer näher. Der kontinuierliche Anstieg am ersten Tag ist sehr gut zu meistern, auch durch die sehr gut ausgebauten Radwege abseits der Autostraßen. Unterwegs fahren wir an einem Mammutbaum vorbei, dass uns an unsere Tour durch die Avenue of the Giants in Kalifornien erinnert.

Am nächsten Tag kommen wir bis nach Villingen-Schwenningen. Der Panorama Radweg führt uns durch schöne kleine Dörfer und da heute auch Vatertag ist, entdecken wir in einem Dorf eine vollgefüllte Festhalle und essen mit typisch deutscher Volksmusik eine Currywurst. Die weltberühmte Schwarzwälder Kirschtorte darf natürlich am nächsten Tag auch nicht fehlen. Diesen Tag kommen wir an einem schönen Rapsfeld vorbei und bemerken viele Bienenstöcke.

Je steiler die Anstiege sind, desto mehr E-Bike Radfahrer kommen uns entgegen. Am Freitag fahren zum Titisee, der voll von indischen Touristen ist. Als wir eine Inderin fragen, ob sie ein Foto von uns machen kann, versteht sie das als Aufforderung sich selbst gleich mit auf das Foto zu drängeln. Danach entkommen wir einem 20 % Anstieg im Wald nicht. Ich sehe es als guten Test für die Anden.

Am letzten Tag geht es in die Schweiz nach Schaffhausen, um uns den Rheinfall anzuschauen. Mit einer Fallhöhe von 23 Metern gehört er zu den drei größten Wasserfällen in Europa. Zum Schluss führt uns der Weg bis nach Konstanz zum Bodensee. Der letzte Tag verlangt uns nochmal alles ab, da das Thermometer auf 32 Grad klettert. Doch die letzten 30 Kilometern sind zum Glück sehr flach und gut asphaltiert, sodass wir nach insgesamt 300 Kilometern auf dem Drahtesel pünktlich den Zug nachhause erwischen.

Die schöne Panorama Aussicht auf die Alpen am letzten Tag, verlockt uns dazu bereits die Herausforderung für die nächsten Vatertagstour zu planen.

Leave a Reply

Close Menu